LogoBio - Bergbauern
Wanderurlaub am Schilcherhof, Naturpark Zirbitzkogel GrebenzenWandern mit der ganzen Familie, Urlaub am SchilcherhofWandern und Natur finden Sie im Naturpark Zirbitzkogel Grebenzen, Schilcherhof

Wandern & Natur genießen....

Wandern im Naturpark

"Das Wandern ist des Urlaubers Lust"

Der Genuss liegt nicht nur im Gehen! Für sich sein, miteinander plaudern, auf einer Lichtung kurz innehalten, den Ameisenhaufen bewundern, die Rehe im Morgentau beobachten, auf einen Stein hocken und sein Jausenbrot genießen, das Bachwasser kosten, ......man könnte ewig so weiter erzählen.  

Die Freude liegt in jedem erwanderten Meter, direkt vor unserer Haustür geht´s ab auf die Via Natura und hinein in ein Wandergebiet, das keine Wünsche offen lässt.

Aussichtsreiche Gipfel...

Rauf auf die Grebenzen, beim Wilden Loch vorbei (kurz hineingschaut), runter bis nach Kärnten, zurück in die Steiermark, einmals schnell auf den Zirbitzkogel und über die Burgruine Stein Schloss wieder heim auf den Schilcherhof. Gut, auch ambitionierte Wanderer brauchen für diese Runde mindestens 4 Tage, aber macht ja nix, die Möglichkeit besteht immerhin. Der Zirbitzkogel ist übrigens Österreichs meist begangener Berg, und die Ruine Stein Schloss ist Steiermarks höchste Burgruine, im Ursprung treten jede Sekunde 120 Liter Trinkwasser zu Tage und die Graggerschlucht muss man einfach gesehen haben. Wir haben Moore (direkt vor der Haustüre), Seen (auch direkt vor der Türe), Berge, und Wälder voller Schwammerl und Beeren, Lichtungen, Bäche und Höhlen, und all dies lässt sich herrlich zu Fuß erkunden.

Fitnesscenter war gestern, Laufband und Hometrainer können gegen Wälder und Berge eingetauscht werden. Das Wandern ist des Müllers Lust, aber wer heißt schon Müller, und trotzdem ist es schön!

Den Naturpark erleben:

Wer will, wird vom Wanderbus ab Hof direkt zur geführten Naturparkwanderung abgeholt.
Der Naturparkführer erzählt dort noch allerhand Wissenswertes über Mensch, Tier und Natur. Für unsere Gäste nur das Beste und natürlich kostenlos. Wer nicht will, macht sich selbst auf die Socken, der Weg ist das Ziel und Wege haben wir viele!Nicht jeder will rauf auf 2000 Höhenmeter. Für die Gemütlicheren unter unseren Gästen gibt´s Familienrunden, praktisch kinderwagerltauglich und direkt ab unserem Schilcherhof. Eine Runde durch´s Dürnberger Moor, beim Podolerteich ein bisschen die "Zechen" erfrischen und bei der Jausenstation a Brettljausn genießen, köstlich der Steirerkäs!

Wanderbus:

Wer will, wird vom Wanderbus ab Hof direkt zur geführten Naturparkwanderung abgeholt.

Lorem ipsum dolor sit amet
Lorem ipsum dolor sit amet